Menu

Promotionspreis 2020

Dr. Anna-Christina Eilers erhält den Dissertationspreis 2020 für ihre Studien weit entfernter Quasare und der Dynamik der Milchstraße.
Promotionspreis 2020

Dr. Anna-Christina Eilers (Photo: privat)

 

Dr. Anna-Christina Eilers vom MPIA in Heidelberg, jetzt NASA Hubble Fellow am MIT, USA untersuchte in ihrer Dissertation das diffuse Gas im intergalaktischen Medium, um die Eigenschaften von sehr weit entfernten leuchtkräftigen Quasaren abzuleiten und die physikalischen Bedingungen im Universum nach der Reionisationsepoche zu erforschen.

Die wissenschaftlichen Ergebnisse ihrer Arbeit führten zu mehreren Publikationen als Erstautorin und werden von Experten auf dem Gebiet weltweit hoch geschätzt. Durch die Untersuchung der unmittelbaren Umgebung der Quasare, in der das diffuse Gas durch die intensive Quasarstrahlung stark ionisiert wird, entdeckte Anna-Christina Eilers eine neue Population junger Quasare bei hoher Rotverschiebung.

Parallel dazu widmete sie sich der Struktur unserer Milchstraße, indem sie Techniken des maschinellen Lernens auf astrometrische und spektroskopische Daten anwandte und ihr so die bisher präziseste Messung der Geschwindigkeitskurve der Milchstraße gelang. Für ihre herausragenden Forschungsergebnisse wurde sie auch den Ernst-Patzer-Preis, dem Heraeus-Doktorandenpreis, die Otto-Hahn-Medaille und dem IAU-Doktorandenpreis ausgezeichnet.