13. Oktober 2016, Nürnberg: Präsentation des neuen Sammelbandes über Simon Marius


Am Donnerstag, den 13. Oktober, wird um 18:30 Uhr im Thalia-Buchhaus
CAMPE Nürnberg (Karolinenstraße 53) erstmals der Sammelband „Simon Marius und
seine Forschung“ präsentiert.

 

Der fränkische Astronom Simon Marius war lange unterschätzt, obwohl er Anfang des 17. Jahrhunderts als einer der Ersten Beobachtungen mit dem eben erfundenen Teleskop durchführte. Bekannt ist er für die gleichzeitige Entdeckung der Jupitermonde mit Galileo Galilei, was aber erst drei Jahrhunderte später anerkannt wurde. Zu seiner Forschung an Kometen, Sonnenflecken, Jupitermonden und Venusphasen, zu seiner Tätigkeit als Kalendermacher und seiner Position im Weltbildstreit ist nun der Sammelband "Simon Marius und seine Forschung" erschienen.

Für weitere Informationen siehe Pressemitteilung der Simon Marius Gesellschaft vom 6.10.2016.